Der Jahresausflug 2015 der Landfrauen Stockach-Engen ging dieses Jahr in den schönen Schwarzwald. Vier Busse voll mit aktiven Landfrauen des Bezirksvereins Stockach-Engen konnten an insgesamt 4 Terminen teilnehmen. Nach kurzer Busreise über den Randen zur Blattertmühle nach Wellendingen begrüßte uns dort Familie Blattert zum Mühlenfrühstück. Eine Mühlenbesichtigung vom Korn zum Mehl und eine Backvorführung durch die Seniorchefin überzeugte so manche Landfrau die selbst schon jahrelang Brot backt. Beim Besuch des Mühlenladens waren Zopfbrotmehl und Linzertortenbackmischung besonders beliebt bei den Landfrauen.

Alle Mühlenprodukte können bei Familie Blattert auch online bestellt werden, was so manche Landfrau überraschte.

Weiter ging es über Lörrach ins Rheintal zum Betrieb Fünfschilling nach Fischingen. Nach einem schmackhaften regionalen Mittagessen in modernem Ambiente übernahm im Anschluss der Seniorchef zur Führung durch den Betrieb. Bauernladen, Hofcafe, Backstube und Gemüsehandel in XXL-Version beeindruckte alle Mitreisenden. Der Betrieb Fünfschilling hat viele Schweizerkunden aufgrund der Grenznähe zur Schweiz und neben den Familienarbeitskräften managen Abteilungsleiter für Hofladen und Backstube die hohe Anzahl an erforderlichem Personal. Die Landfrauen erkundeten den Hofladen mit großer Wein- und Sektauswahl, besonders interessant war hier die Vermarktung der handlichen 1/2l Weinflaschen. Freiburger Spargel und für viele die ersten Erdbeeren waren der Einkaufshit im Hofladen. Vierzig verschiedene Kuchenvariationen bot der Besuch des beliebten Hofcafes und bei Sonne pur genossen viele noch ein beliebtes Zartbitter- oder Mangoeis.

Mit interessanten Eindrücken des Rheintals ging es dann weiter mit dem Bus durchs schöne Wiesental. Der Feldberg überraschte noch mit letzten Schneeresten an den Skihängen. An Belchen und Titisee vorbei erwartete uns das Gasthaus Kuhstall in Döggingen. Mit „Dinnele und Salatbuffet“ beindruckte das gut geführte Lokal die Frauen zum Abschluss des diesjährigen Landfrauenausfluges. Vielen Dank an die Organisatoren und Reiseguides, wir freuen uns schon auf den Jahresausflug 2016.